Holzspielzeugmacher*in

Wenn dich die Geschichte von Pinocchio schon als Kind fasziniert hat, könnte dieser Ausbildungsberuf etwas für dich sein. Holzspielzeugmacher*innen fertigen hochwertige Spielzeuge mit Liebe und Kreativität. Sie arbeiten gern mit Holz, haben gute Ideen und eine ruhige Hand. Aufgaben finde sie in Handwerks- und Kunsthandwerksbetrieben, in der Spielzeugindustrie oder auch in Restaurierungsbetrieben. Der Beruf ist nicht gerade gewöhnlich, dafür außergewöhnlich vielseitig und anspruchsvoll. Perfekt für alle, die Ideen zum Spielen und Träumen gern Wirklichkeit werden lassen.

Dein Aufgabenbereich

Entwerfen und gestalten: Erst kommt die Idee, dann der gezeichnete Entwurf. Ob du selbst entwirfst oder nach vorgegebenen Zeichnungen arbeitest, ist betriebsabhängig.

Holzauswahl: Welche Holzart ist für den Entwurf geeignet und wie muss die Form des Werkstücks beschaffen sein? Du suchst mit sicherer Hand das richtige Stück.

Künstlerische Holzbearbeitung: Verbinden, drehen, schnitzen, kerben und schließlich bemalen – bis zum fertigen Objekt meisterst du so einige Handgriffe.

Maschinelle Holzbearbeitung: Große und kleine Spezialmaschinen machen auch dem/der Handwerker*in das Leben leichter. Du lernst sie kennen und lieben.

Und sonst? Die Abstimmung mit Auftraggeber*innen vor der Handwerksarbeit gehört ebenso zum Berufsprofil wie die Montage einzelner Stück zu einem ganzen Objekt,  Qualitätskontrolle oder die sachgerechte Verpackung des fertigen Stücks.

Deine Vorteile

  • Der Beruf ist kreativ: Mit eigenen Entwürfen kannst du deinen Ideen eine Gestalt geben. Und ein bisschen Kind bleibt man auch.
  • Der Beruf ist präzises Handwerk: Ob kleine oder große Stücke – feinste Handwerksarbeit führt zu feinsten Ergebnissen.
  • Der Beruf hat Tradition und Zukunft: Erzgebirgische Volkskunst gibt es schon seit Jahrhunderten. Der Bau von Holzspielzeug ist eine kreative Angelegenheit, neue Ideen sorgen dafür, dass das Handwerk modern bleibt.

Die Perspektiven

Spezialisierungen, Fortbildungen oder die Ausbildung zum/zur Drechsler- und Holzspielzeugmachermeister*in bieten dir auch nach der Ausbildung viele Möglichkeiten dich weiterzuentwickeln. Mit dem Meistertitel ist auch die gewerbliche Selbstständigkeit möglich.

Die Eckdaten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Berufsschule: Seiffen

Mehr Informationen

Über den Beruf des Holzspielzeugmachers/der Holzspielzeugmacherin gibt es viele Informationen. Hier haben wir ein paar Links für dich zusammengestellt:
– www.berufenet.arbeitsagentur.de
– www.handwerk.de